Archiv

Hallöchen

Hallöchen Leutz!

Wie ihr sicher alle wisst, werde ich im August diesen Jahres für ein Jahr nach Amerika gehen. Da ich da natürlich nicht nur zu meinem Vergnügen bin, sondern auch zur Schule gehen muss usw. werde ich wohl kaum die Zeit haben, jedem von euch eine Mail zu schreiben.. Und dafür hab ich den Blog hier eingerichtet, damit ihr wisst wo ich mich so rumtreibe und was ich mache.. Idee stammt von Maike und Paule.. Danke :-* =)
Also das wars auch erstmal..

Liebe Grüße
Eure Anne

17.5.06 19:48, kommentieren

Alles was zum Austauschjahr dazu gehört

Eigentlich gibt es noch nicht viel zu meinem Austauschjahr zu sagen, außer, dass ich die tollste Vorbereitungstagung (VBT) hatte, die man sich vorstellen kann. Hab total viele, tolle Leute kennen gelernt und eine Woche lang jede Menge Spaß gehabt. Ich hätte eigentlich auch nichts dagegen eine solche Woche zu wiederholen, aber da das ja leider nicht möglich ist, bin ich froh, dass es noch das Sommerlager, auf das ich mich tierisch freue, gibt. Endlich mal wieder alle anderen Goes (Leutchens, die auch ins Austauschjahr gehen) wiedersehen




Das sind wir.. Die ganzen Goees und Teamer von der tollsten VBT der Welt.. :-* :-*


Zur Zeit kümmere ich mich sonst gerade noch um mein Visum und bin deshalb ordentlich am Unterlagen ausfüllen. Nächste Woche geht es dann auch noch nach Berlin ins Konsulat um dort das Visum zu beantragen. Sonst hab ich noch ein paar Sachen wegen meines Stipendiums zu machen. Stipendiatenkongress und all sowas.. Dafür geht es auch 4 Tage nach Berlin. Glaube, das wird ganz lustig


Naja ich hoffe natürlich auch jeden Tag auf Post von YFU, damit ich erfahre wann ich fliege und wo ich eine Gastfamilie bekommen hab, damit ich weiß wo ich mich das ganze Jahr aufhalten werde..

Soweit erstmal das, was es so zu berichten gibt

Eure Anne

18.5.06 18:27, kommentieren

Austauschtraum :D

Schon faszinierend wohin der Austausch mich überall begleitet.. Habe sogar schon merkwürdige Träume deshalb.. Irgendwie musste ich nämlich ganz plötzlich abreisen.. In den USA angekommen und bei meiner Gastfamilie eingetroffen, die ganz komischer Weise auch Deutsch sprachen, hab ich dort erst bemerkt, dass ich ja eigentlich noch gar kein Visum habe und deshalb illegal in eingereist bin. Sehr toll war auch, dass ich mit dem Bus gereist und nicht geflogen war :D naja ich hab daraufhin mit meiner Gastfamilie, von der ich gar nicht wusste, dass ich eine habe, weil ich kein Bescheid von YFU bekommen hatte, beschlossen, dass ich nach Hause zurückfliege und dort erst einmal mein Visum beantrage.. Alles schon sehr merkwürdig.. Auf jeden Fall bin ich dann irgendwann in die USA zurückgeflogen.
Ich hoffe ihr steigt durch :D :D alles sehr sehr merkwürdig.. Aber man merkt, wie sehr mich die Frage nach der Gastfamilie beschäftigt.. *lol*
Also ich dacht ich könnt davon mal berichten, falls ihr es nicht versteht.. ich tu es im Prinzip auch nicht

Liebe Grüße
Eure Anne

1 Kommentar 20.5.06 14:47, kommentieren

Blub :)))

Also da es gerade nicht so sonderlich viel spannendes über den Austausch zu berichten gibt, dachte ich mir ich schreib einfach mal so ein bisschen.. Ab Donnerstag ist Gott sei Dank erstma wieder langes Wochenende.. Am Mittwoch Party angesagt.. wird bestimmt lustig, nech? und am Donnerstag Geburtstagsfeier bei meinem Opa,der 80 wird. Am Freitag muss ich dann morgens nach Berlin in das Konsulat um mein Visumskram dort zu erledigen.. Dann gehts wieder nach Hause Sachen packen, weil ich am Samstag gleich wieder nach Berlin fahre, aufgrund des Stipendiatenkongresses. Joa da bin ich dann bis Dienstag, ich hoffe mal, dass das ganz gut wird. Am Mittwoch bin ich dann wieder da und dann geht es ja am Donnerstag ja auch gleich wieder mit der Schule weiter.. mpf.. kann man nix machen aber da gibt es dann ja auch bald wieder ein verlängertes Wochenende, wo ich dann allerdings auch wieder unterwegs sein werde.. Also wie man sieht, alles ausgebucht. Schon alles ziemlich viel aber iwie auch besser als nichts zu tun zu haben, nech?
Also das zu meinem Zeitplan

Liebe Grüße
Eure Anne

23.5.06 15:58, kommentieren

Der Besuch im Konsulat..

Also heute war musste ich also ins Konsulat nach Berlin. Da ich um 10 Uhr den Termin dort hatte, hieß es um halb sieben aufstehen und dann auf nach Berlin. Dort angekommen durfte ich ersteinmal geschlagene 1,5 Stunden draußen in der Kälte stehen.. Ich glaub ich hatte hinterher den Zustand eines Eisblockes. Dann ging es durch die ganzen Sicherheitskontrollen und schließlich rein ins Konsulat. Da ging dann aber alles relativ schnell.. Musste nur noch eine halbe Stunden warten bis ich dran kam. Nur noch Fingerabdrücke nehmen lassen, ein paar Fragen beantworten und dann wieder raus und zurück nach Hause. Schon ein ziemlicher Aufwand aber was tut man nicht alles
Morgen geht es wieder nach Berlin. Diesmal allerdings wegen des Stipendiums und bis Dienstag.. Ich hoffe mal auf nette Leute.. Werden den Reichstag besichtigen, auf der Spree rumschüppern und sonst noch alles mögliche zu sehen bekommen... mpf..
Also bis denne

Liebe Grüße

26.5.06 18:46, kommentieren

Der Stipendiatenkongress

Also von Samstag bis heute war ich in Berlin bei dem dritten Stipendiatenkongress in Deutschland..
War eigentlich ganz gut.. was ich total toll fand ist, dass wir Austauschschüler dabei hatten, die für ein Jahr nach Deutschland gekommen waren. Hab dort einige Leute aus Ländern kennen gelernt über die ich noch gar nichts wusste.. Zum Beispiel hab ich mich mit einigen Leuten aus Georgien oder Litauen unterhalten.. War total toll. Dann hatte wir noch die größere Ehre uns den Reichstag anzugucken.


Die Kuppel..
Da ich das auch noch nie gemacht hatte, war das ne tolle Erfahrung.. Schon sehr krass wie hoch die Sicherheitsvorkehrungen sind usw..
Sind auch ein bisschen auf der Spree rumgeschüpptert.. Leider bin ich auf der Bootsfahrt eingepennt, weil ich ziemlich müde gewesen bin. lol ..

Die Spree.. Leider war das Wetter nicht immer so toll. Die meiste Zeit hatten wir Regen und sind klitschnass geworden.. Trotzdem war es ganz lustig Berlin mal vom Wasser zu sehen..

Dann hab ich noch ein Briefzentrum besucht. Um genau zu sein das größte was es in Deutschland gibt und gleichzeitig haben ich und die andere Stipendiaten der Deutschen Post unsere Sponsoren kennen gelernt.

Alle Stipendiaten der Deutschen Post mit dem Vorstand.

Und wir haben uns auch die Gedenkstätte für die Juden angeschaut ..

Die ganzen Gänge dort sind schon iwie faszinierend..

(alle lauschen gespannt )

Und was natürlich zu einem Besuch in Berlin gehört: Die Besichtigung des Brandenburger Tors..


Natürlich gab es auch sonst noch so einiges, aber ich denke, dass ist erstmal das wichtigste..

Liebe Grüße
Eure aus Berlin wieder zurückgekehrte
Anne

30.5.06 18:20, kommentieren